Immobilienverrentung Berechnung

Immobilienverrentung, Senioren, Paar, Eigenheim

Zwar gibt es mathematische Formeln, die beim Immobilienverkauf auf Rentenbasis die Berechnung der Einmalzahlung oder der Leibrente erleichtern. Aber Mathematik ist eben nicht alles. Denn in die Immobilienverrentung Berechnung fließen viele Faktoren ein, die nicht immer so einfach in eine Formel gefasst werden können. Deshalb braucht es Experten, die sich mit allen Aspekten der Immobilienrente auskennen, damit Sie das Bestmögliche aus Ihrer Immobilie herausholen können. Ein Online-Rechner kann da bestenfalls erste Orientierung bieten.

Die wichtigsten Berechnungsgrundlagen für eine Immobilienverrentung

Die Berechnung muss je nach Berechnungsmodell individuell durchgeführt werden.

Grundsätzlich werden dabei folgende Parameter berücksichtigt:

  • Verkäufer – Alter beziehungsweise Geschlecht
  • Nutzungsrecht – lebenslang oder begrenzte Laufzeit
  • Bewirtschaftung – Aufteilung der Kosten
  • Miete – Höhe der monatlichen Zahlungen an den Käufer

Generell wird der Verkehrswert von Haus oder Wohnung ermittelt und der Wert des Nutzungsrechtes davon abgezogen. Im Ergebnis erhält man den Verrentungswert. Der Kaufpreis kann in einer Einmalzahlung, als monatliche Rente oder in einer Kombination aus beiden Modellen beglichen werden.

Immobilienverrentung Berechnung kommt nach Bewertung

Die wichtigste Berechnungsgrundlage ist der Marktwert der zu verrentenden Immobilie. Deshalb ist es von größter Bedeutung, diesen Wert durch einen zertifizierten Gutachter ermitteln zu lassen. Mit der fachmännischen Wertermittlung steht und fällt die korrekte Berechnung der Immobilienverrentung.

Weitere wichtige Faktoren für die Berechnung

Ist der Verkehrswert der Immobilie ermittelt, werden weitere Variablen in die Berechnungsformel eingesetzt. Die Gewichtung der einzelnen Parameter ist eine diffizile Angelegenheit.

  • Die Altersfrage

Auch wenn es pietätlos erscheinen mag: für die Immobilienverrentung und deren Berechnung spielt es eine kardinale Rolle, wie lange der Eigentümer noch leben wird. Denn vom Zeitpunkt seines Todes hängen wichtige Faktoren wie Nutzungsdauer oder Länge der Rentenzahlungen ab.

  • Der Mietwert

Wäre das Eigenheim nicht verrentet worden, hätte es Mietzahlungen erwirtschaften können. Diese potenzielle beziehungsweise entgangene Miete wird als errechnete Größe berücksichtigt.

  • Nießbrauch oder Wohnrecht

Die Einräumung eines Nießbrauch- oder Wohnrechtes mindert den Immobilienwert bei der Verrentung. Die Höhe des Abzuges hängt unter anderem von der Dauer des jeweiligen Rechtes ab.

Eine akkurate Berechnung verlangt Expertise

Sowohl für den Verkäufer als auch für den Käufer ist eine präzise Berechnung der Immobilienverrentung von immenser Bedeutung. Deshalb sollten Interessenten sich unverbindlich beraten lassen. Die Immobilienverrentung  Bayern ist dafür genau der richtige Ansprechpartner.  

Wir begleiten unsere Kunden durch den gesamten Kaufprozess und beraten sie individuell zu den verschiedenen  Verrentungsmodellen. Je nach Modell stellt die Berechnung uns vor verschiedene Herausforderungen. Als Experten für Immobilienverrentung passen wir die Kalkulation individuell den jeweiligen Bedingungen des einzelnen Kunden an.

Weitere Beiträge:

    (* = Pflichtfeld)



    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.